Coaching

„Authentisch, souverän und überzeugend. Ich begleite Teams und Einzelpersonen in Veränderungsprozessen.“
  • In Web- und Videokonferenzen überzeugen
  • Ergebnisorientierte Online-Kommunikation
  • Professionelles Auftreten in der virtuellen Welt
  • Online-Meetings effektiv, strukturiert und zielorientiert leiten
  • Haltung und Körpersprache – authentisch und wirkungsvoll
  • Gestaltung des Präsentations-Platzes: Kamera, Position, Beleuchtung, Ton, Setting und Co.
  • Einzel- und Kleingruppen Coaching (bis zu 10 Personen)

Durch meine TV- und Kamera Expertise wird Ihr nächstes Online Meeting professionell und entspannt zugleich.

  • Ausstrahlung zeigen, Aufmerksamkeit auf sich ziehen sich Gehör verschaffen
  • Tanken Sie Selbstbewusstsein: Stärken entwickeln, mit Schwächen souverän umgehen
  • Atmung, Stimme, Mimik und Körpersprache in Einklang bringen und effektiv einsetzen
  • Nervosität und Lampenfieber fest im Griff haben
  • Zur eigenen Sache stehen, das WARUM finden, die eigene mentale DNA kennenlernen
  • Tools und Methoden um unvorhersehbares zu meistern
  • Ihre Bühne, Ihr Auftritt

Auf andere wirken — profitieren Sie von meinen jahrelangen Erfahrungen als Moderatorin und Journalistin.

  • Werte und Visionen nachhaltig entwickeln
  • Konfliktgespräche souverän führen
  • Strukturelle Veränderungen im Unternehmen als Chance sehen und nutzen
  • Change Management, Prozesse positiv gestalten
  • Rollen definieren, Rollenkonflikte aufdecken und auflösen
  • Professioneller und zielführender Umgang mit Kunden
  • Konsequent und ergebnisorientiert führen
  • Stärkung der Präsenz, Außenwirkung und Leistungsfähigkeit durch integriertes Yoga

„Ich unterstütze Sie mit einem klaren Blick auf die Situation, helfe Ihnen, die Herausforderungen des beruflichen und privaten Lebens zu bewältigen und sorge für Ihre mentale Stärkung.“

  • Konflikte bewältigen & Krisen meistern
  • Beziehungsdynamiken erkennen & verändern
  • Bedürfnisse wahrnehmen & selbstbestimmt leben
  • Hinderliche Denk- und Verhaltensmuster auflösen
  • Selbstbewusstsein entwickeln & stärken
  • Berufliche und private Neuorientierung durch kreative Lösungswege
  • Stimmige & authentische Kommunikation

Ich biete Ihnen einen geschützten Raum, um an sich zu arbeiten — professionell und mit dem Herzen bei Ihnen.

In Corona-Zeiten sind Web-Konferenzen ein ideales Mittel des Austausches.

Galerie

„Ich helfe Ihnen auf Ihrem Weg der Selbstentwicklung und gebe Ihnen die richtigen Methoden aus meinem Werkzeugkoffer an die Hand.
Damit Sie Ihr Gegenüber überzeugen lernen und Ihren eigenen Auftritt genießen können.“

Methoden

  • Modelle und Übungen aus der systemischen und transaktionsanalytischen Beratung
  • Tools und Übungen aus Schauspielunterricht und Sprechtraining
  • Zürcher Ressourcen Modell ZRM®
  • Structogram®

Haltung, Körpersprache, Kommunikation: sicherer auftreten, Aufmerksamkeit auf sich ziehen, mehr Präsenz zeigen. Mir geht es darum, Ihnen Sicherheit zu geben. Unser Training hilft Ihnen, die eigene Ausstrahlung zu entwickeln. Gemeinsam arbeiten wir auf mehreren Ebenen: Es geht um Ihre innere Haltung, um die Körpersprache und um Kommunikation.

Woran können Sie arbeiten, um präsenter zu sein? Gemeinsam gehen wir dieser Frage nach. Stets gilt: Wir arbeiten in einem geschützten Raum, Sie können sicher sein, dass das Gesagte vertraulich bleibt.
Mit meinen Coaches arbeite ich bevorzugt entwicklungspsychologisch. In jedem Einzelfall wähle ich aus, was gebraucht wird. Methoden und Werkzeuge setze ich individuell unterstützend ein, wenn sie hilfreich sind.

Sind mehrere Mitarbeiter betroffen (z.B. im Vertrieb), bietet sich ein Kleingruppentraining an, da es sich um Fragen handelt, die mehrere Mitarbeiter gleichermaßen angehen.

Ich arbeite mit direktem Feedback, Audio- oder Videoaufnahmen. Viel Selbstreflexion gehört dazu. Ich nehme Ihren Auftritt genau unter die Lupe und gebe Ihnen praktische Tipps, mit denen Sie die Übungen ganz einfach in Ihren Alltag integrieren können.

Kommentare

„Ich habe ein Moderationstraining bei Ihnen gemacht und fand es sehr hilfreich für mich und meinen Job. Ich war aufgeregt, denn ich hatte noch nie mit Kamera gearbeitet und mich selbst gesehen und analysiert. Das war komisch, aber schnell hatte ich mich daran gewöhnt und konnte so sehr genau sehen, wo der Hase im Pfeffer‘ lag. Es war dank Ihrer einfühlsamen Art und dem professionellen Training ein rundum gelungener Workshop, der mir sehr geholfen hat. Ich kann das sehr empfehlen.“

Beate Hauck, Leitung Ronald-McDonald-Haus Mainz nach einem Präsenz- und Auftrittscoaching

„Ich habe mich mit Frau Ransbach auf einen großen öffentlichen Auftritt vorbereitet. Ihre fachliche Vermittlungskompetenz, gepaart mit Ihrer Fähigkeit, sich auf den Coachee einzustellen, haben mir sehr geholfen. Frau Ransbach hat einen guten Mix aus praktischen Übungen und theoretischen Grundlagen geboten. So war ich auf meinen Auftritt bestens vorbereitet.“

Vorstandsvorsitzender eines Vereins in der Fußball-Bundesliga nach einem Business Coaching

„Danke für Deine fürsorgliche und achtsame Art. Respekt und Anerkennung für meine Person standen immer im Vordergrund, im Umgang mit mir warst Du ehrlich und interessiert.“

Elke H. nach einem Life Coaching

„Ganz tolle zwei Tage, die im Nachhinein noch vieles bewirken. Toll auch, dass wir mal an die Grenzen gehen durften und uns an Sachen herangetraut haben, die wir sonst nicht ausprobieren würden. Ich werde überall – privat und beruflich – auf mein frisches, schönes „Ich“ angesprochen – das tut richtig gut!“

Nicole W. nach einem Business Coaching

„Danke für die eine perfekte Organisation. Ich habe alles sehr genossen. Für mich waren die beiden Tage ein weiteres – für mich sehr wichtiges – Puzzleteil im Prozess meiner Persönlichkeitsentwicklung. Die Veränderung in mir kann ich nach außen tragen und das fühlt sich sehr gut an.“

Maria E. nach einem Life Coaching

Vita

VITA

Erfahrung als Moderatorin

2000 – 2002:
Redakteurin, ZDF

2001 – 2002:
Redakteurin, SWR

2001 – 2002:
Redakteurin, SAT.1

2002 – 2003:
Moderations- und Reportervolontariat, RTL

2003 – 2013:
Moderation, ZDF

2013 – 2016:
Moderation, Radio Bremen

Seit 2016:
YR GmbH, Coaching und Moderation

Coaching Qualifikationen

• Dreijährige Ausbildung zum systemischen Coach bei Kessel und Kessel,
Deutsche und Europäische Gesellschaft für Transaktionsanalyse e.V. (DGTA, EATA)

• Zertifizierte Structogram®-Trainerin (Structogram Deutschland)

• Weiterbildung: Masterkurs Coaching und Beratung sowie Selbstmanagement mit dem Züricher Ressourcen-Modell ZRM® bei Kessel und Kessel

• Weiterbildung: Begleiten von Veränderungsprozessen mit dem Change Navigator von Prof. Dr. Heike Roehl

• Qualitätssicherung durch fortlaufende Supervision und Peer-Group-Arbeit

„Ich helfe Ihnen auf Ihrem Weg der Selbstentwicklung und geben Ihnen die richtigen Methoden aus meinem Werkzeugkoffer an die Hand.
Damit sie ihr Gegenüber überzeugen lernen und Ihren eigenen Auftritt genießen können!“

Interview

DER PERSÖNLICHKEIT AUF DEN GRUND GEHEN

Die Moderatorin und Trainerin Yvonne Ransbach über Sicherheit, Ausstrahlung und die innere Standortsuche: warum es so elementar und doch so schwierig ist, sich wohlzufühlen in seiner Haut – und, was das mit dem beruflichen Erfolg zu tun hat.

Frau Ransbach, „Meine Haltung trägt mich durch den Tag“: Was ist mit diesem Zitat gemeint?
Als Moderatorin habe ich immer dann einen guten Job gemacht, wenn ich mich meiner sicher fühlte. Sicher beutet in diesem Zusammenhang, dass ich eine klare Haltung zu mir selbst hatte: zu den Themen der Sendung und zu meiner Rolle darin. Wenn wir uns wohlfühlen in unserer Haut, gewinnen wir an Ausstrahlung. Unsere Haltung trägt uns, bringt uns ins Gleichgewicht. Ein fester Stand ist auch die Grundlage für einen empathischen und reaktionsschnellen Umgang mit anderen Menschen oder mit neuen und unerwarteten Situationen.

Geht es hier vornehmlich um fachlich-inhaltliche Themen?
Im Berufsleben müssen wir uns ständig neu positionieren, auch gegenüber anderen Menschen. Das gelingt am besten, wenn wir uns unserer Wirkung auf ande- re bewußt sind. Warum gibt es Menschen, die in einen Raum kommen und einfach strahlen? Die Antwort liegt nach meiner festen Überzeugung in einer großen Übereinstimmung von innerer Einstellung und äußerem Auftritt. Aber gerade in diesem Punkt sind sich viele Menschen unsicher. Erstaunlicher Weise geht das auch selbstbewußten Charakteren so. Selbstwahrnehmung und Außenwahrnehmung stimmen nicht überein.

Ist diese Unsicherheit der Grund für Lampenfieber und welche Rolle spielen dabei Äußerlichkeiten?
Ich glaube, jeder Mensch verfügt nur dann über seine volle Kraft, wenn er sich gut fühlt. Für einen eher introvertierten Menschen wird der öffentliche Auftritt oder die Präsentation sicher nicht zur Lieblingsbeschäftigung. Aber bis zu einem gewissen Grad kann ich diese Unsicherheit mit der richtigen Methode „weg- trainieren. Dennoch gilt – und vielleicht gerade hier – auch bei eher introvertierten Menschen; Kleidung, Körperhaltung, Gestik und Sprache müssen Ausdruck einer inneren Grundhaltung sein, sonst wirken wir verkleidet und nicht souverän.

Welche Auswirkungen hat das auf unser Verhalten im Job?
Wir versuchen, eine Art stoische Maske aufzusetzen und unsere Empfindungen zu verbergen. Vieles spielt sich dabei auf der nonverbalen Ebene ab. Gerade junge Menschen, die sich in einem Unternehmen zeigen müssen – in Teammeetings, bei Präsentationen oder Pitches – verkrampfen und stehen sich selbst im Weg. Statt offen und spontan auf eine Situation zu reagieren, sorgen sie sich, ob sie jederzeit ihre Mimik unter Kontrolle haben. Das Umfeld merkt aber, dass etwas nicht stimmt. Weil so kein Vertrauen entstehen kann, leiden sowohl die interne Kommunikation im Unternehmen als auch Kundenkontakte.

Geht das nur Anfängern so?
Auch gestandene Manager verschanzen sich nicht selten hinter einem eingefrorenen Minenspiel. Sie möchten seriös erscheinen und wirken stattdessen starr und emotionslos. Auf dem Weg durch die Unternehmenshierarchien verlernen viele Führungskräfte die Fähigkeit, grundlegende Emotionen zu zeigen wie Freude, Stolz oder auch – in angemessener Weise – Ärger über Fehlschläge. Eine Art Totengräbermaske wirkt als Schutzschild gegen äußere Anfechtungen. Sie unterschätzen dabei, wieviel Anziehungskraft und Autorität in einem authentischen Umgang mit Gefühlen liegen. Eine innere Haltung zu haben, bedeutet für mich in diesem Zusammenhang im wörtlichen Sinne auch, einen Standpunkt einzunehmen: „Ich stehe zu einer Sache und – eben auch – zu mir.“

Wie kann ein Coach die innere Standortsuche zu unterstützen?
Ich schneide das Training immer individuell auf meine Klienten zu. In einem persönlichen Gespräch lernen wir uns kennen. Wir sprechen über Herausforderungen und Ziele. Coaching bedeutet in erster Linie, gemeinsam der Persönlichkeit auf den Grund zu gehen und die Klienten zu ermutigen, sich mit dem eigenen Bild auseinanderzusetzen: Bin ich, wer ich zu sein glaube? Wie werde ich wahrgenommen? Unterstützt mein Auftreten das Bild, das ich von mir selbst habe?

Hilft diese Analyse auch, leichter mit Veränderungen umgehen?
Veränderungen sind im modernen Arbeitsleben ein wichtiges Thema. Und – anders als wir uns das vielleicht zu Beginn unserer Karriere vorstellen – der Zwang zu Veränderung und ständiger Anpassung bleibt uns während unseres gesamten Arbeitslebens erhalten. Digitalisierung und die mit ihr verbundenen Prozess-Änderungen, der globale Wettbewerb: Unternehmen und die Art und Weise, wie wir in ihnen interagieren und kommunizieren, sind einem kontinuierlichen Veränderungsprozess unterworfen. Wer sich erfolgreich mit seinen Stärken und Schwächen auseinandergesetzt hat, ist viel eher in der Lage, strukturellen Wandel als Chance zu begreifen und für sich zu nutzen. Eine klare Haltung befähigt aber auch dazu, zu erkennen, wo wir uns anpassen und wo wir vielleicht eigene Akzente setzen müssen. Sich anpassen, heißt eben nicht, sich zu verbiegen. Man muss auch wissen, wo man hinpasst. Dazu gehören ganz grundsätzliche Fragen, die – erstaunlich genug – viele Menschen für sich nie klar beantwortet haben: Passe ich mit meiner Art in dieses Unternehmen oder in diese Position? Bin ich besser aufgehoben in einer großen oder einer kleinen Firma? Wo möchte ich leben? Wie bewege ich mich im öffentlichen Raum? Liegt mir die Bühne oder bin ich eher ein Tüftler, der Rückzugsräume braucht?

Was, wenn die Selbstanalyse ergibt, dass Ziele und Arbeitswirklichkeit nicht übereinstimmen?
Die eigenen Schwächen zu kennen genügt nicht; es muss die Bereitschaft hinzukommen, sich zu verändern – erst dann kann Coaching erfolgreich sein. Das erfordert Mut. Mutig sein heißt aber nicht notwendiger Weise, gleich alles über den Haufen zu werfen. Mutig sein bedeutet für mich, sich seiner selbst bewusst zu werden: Ich habe eine Haltung zu mir, zu meinem Leben und ich bringe mich jeden Tag aufs Neue selbst ins Spiel. Es geht darum, den Alltag nicht einfach nur so zu leben, wie er sich ergeben hat. Das gilt für den Karriereweg ebenso wie für das Privatleben. Mutig sein, heißt, aktiv zu werden, gewisser Maßen zum Regisseur des eigenen Films.
Ist dieser Selbstfindungsprozess schwieriger für Frauen, oder ist das ein Klischee?
Ich habe mich in meinem Leben mit allen „Frauenthemen“ konfrontiert gesehen. Aus eigener Erfahrung muss ich leider sagen: es ist eine Illusion zu glauben, im Jahr 2020 hätten sich diese Themen endlich überlebt. Als junge Moderatorin musste ich mich in einer klassischen Männerdomäne durchsetzen und Ellen- bogen entwickeln. Ich bin mir nicht sicher, ob sich hier in den vergangenen Jahren so viel verändert hat – aller gesellschaftlichen Diskussionen und modernerer gesetzlicher Rahmenbedingungen zum Trotz. In Gesellschaft und Wirtschaft haben sich alte Verhaltensmuster und Rollenbilder erhalten, die Frauen auf ihrem Weg zur beruflichen Selbstverwirklichung und zur vollen Entfaltung ihres Potenzials im Wege stehen. Jede Frau (im übrigen auch jeder Mann!) ist im Umgang mit Kollegen und Vorgesetzten gefordert, ihr eigenes Rollenverständnis zu entwickeln und zu leben.

Wie arbeiten sie mit den Klienten?
Individuell natürlich!! Neben dem theoretischen Rüstzeug, welches ich mir während meiner TV – Karriere und den sich anschließenden Ausbildungen zugelegt habe, vertraue ich in meinen Trainings immer auch meiner Intuition. Und genau das versuche ich auch meinen Klienten zu vermitteln: denn in allen von uns schlummert dieses untrügliche Bauchgefühl – wir haben nur verlernt, auf es zu hören und es ernst zu nehmen. Stabil, präsent und fokussiert kann ich sein, wenn Intuition, Emotion und Kognition im Einklang sind. Mein Methoden-Werkzeugkoffer gibt mir das theoretische Rüstzeug. Genauso wichtig ist es aber für mich, meiner Intuition zu vertrauen. Beides verknüpfe ich zu einem individuellen Training.

Aus meiner persönlichen Erfahrung als Medienschaffende und als Coach habe ich gelernt …
… dass es für den ersten Eindruck es keine gerade im beruflichen Umfeld nur selten zweite Chance gibt. Mein Ziel als Coach ist es, meinen Klienten Sicherheit zu geben, damit sie diese erste Chance für sich nutzen können.

Moderation

Moderation

TV-Moderation

Mehr als 4500 Live-Sendungen und 15 Jahre TV-Moderation für alle deutschen Fernsehsender. Ich habe das journalistische Handwerkszeug von der Pieke auf gelernt. Nachrichten schreiben, redigieren, Filme drehen und schneiden, Geschichten erzählen, Menschen begeistern, Prominente interviewen und ganze Sendungen produzieren. Der Journalismus und die Moderation sind meine persönliche Leidenschaft.

Event-Moderation

Spontan, authentisch und auf den Punkt. Ich liebe die Live-Moderation! Aus mehr als 15 Jahren Erfahrung im Bereich Event-Moderation, Galas, Empfänge, Kongresse, Tagungen, Podiumsdiskussionen weiß ich: der Mensch NEBEN mir steht im Mittelpunkt – der Interviewpartner auf der Bühne oder der Kunde soll sich wohlfühlen. Ich sorge mit meiner Professionalität und guten Laune für den perfekten Ablauf Ihrer Veranstaltung!

Referenzen

Galerie

Referenzen

OPEL | DVAG | MERCEDES | BMW | WARSTEINER| MC DONALDS | RONALD MCDONALD | SPARKASSE | DEUTSCHE INTERNATIONALE SCHULE | SV WERDER BREMEN | HANS ROSENTHAL GALA | SPORTGALA BREMEN | STADT KASSEL | R&V VERSICHERUNG | GLINICKE KASSEL| NOVOTEL

„Das ist mein Standpunkt: Charismatisch und souverän kann ich sein, weil ich sicher bin.
Meine innere Haltung zu mir selbst und meinem Leben prägt meinen Auftritt.“

Kommentare

„Wie gewohnt professionell, liebenswürdig, menschennah und voll im Thema. Frau Ransbach, es ist eine Freude,
mit Ihnen zu arbeiten!“

Michael Theis, Opel Automobile GmbH, Leiter Markenkommunikation und Sponsoring

„Eloquent und empathisch, immer auf Augenhöhe mit dem Gesprächspartner. Und absolut sattelfest in den
Männer-Themen Fußball und Autos, Chapeau!“

Frank Feldmann, Team Feldmann GmbH + Co KG, Inhaber

„Ihre herzliche und zugleich professionell-souveräne Art auf der Bühne war ein Gewinn für unsere Veranstaltung.“

Heino Niederhausen, HRM/SEC Personal Bremen/Daimler AG, Für die Veranstaltung „Ey Alter im Mercedes Benz Museum“

„Das von uns beauftragte persönliche Interview mit Jürgen Klopp – das DVAG Coachgeflüster – war alles andere
als eine triviale Aufgabe. Yvonne Ransbach hat dieses Format für uns mitentwickelt und vor allem auch umgesetzt. Mit hoher Professionalität
in der Vorbereitung und dem notwendigen Einfühlungsvermögen beim Interview hat sie maßgeblich zum Erfolg dieses Projektes beigetragen.“

Holger Zindt, DVAG, Bereichsvorstand Marketing, Über das Sendeformat „Coachgeflüster“

„Yvonne Ransbach hat durch Ihre hochprofessionelle Moderation und charmante Ausstrahlung entscheidend zum Erfolg unserer Veranstaltung in der Warsteiner Welt beigetragen“

Catharina Cramer – Inhaberin Haus Cramer KG / Warsteiner Brauerei

Coaching

Präsenztraining für Online-Meetings — auf Web-Konferenzen überzeugen

In Corona-Zeiten sind Web-Konferenzen ein ideales Mittel des Austausches.

Läuft das Mikro? Stürzt das Programm auch nicht ab? Als Teilnehmer von
Online-Meetings zuerst an die Technik zu denken, ist nachvollziehbar, denn ohne funktionierende Hardware gibt es keine Web-Konferenz. Für den Erfolg ist das aber nicht genug: Es kommt darauf an, wie der Gastgeber sich präsentiert und wie er dafür sorgt, das die Teilnehmer bei der Sache sind — und es bleiben.

Wie zeigen Sie Präsenz, wenn Sie Ihrem Gesprächspartner nicht von Angesicht zu Angesicht gegenüberstehen? Worauf müssen Sie bei der Online-Kommunikation in Web-Konferenzen achten? Welche Fehler sollten Sie vermeiden?

Ich erkläre es Ihnen, gern auch die Basics — im Webinar in einem Einzelcoaching oder auch in Kleingruppen mit bis zu zehn Teilnehmern. Holen Sie sich Tipps vom Profi für Ihre erfolgreiche Web-Konferenz.

Buchen Sie mich für Ihr Präsenztraining, damit Sie bereits im nächsten Online-
Meeting souveräner auftreten. Ich freue mich auf Ihre Anfrage.